Athlet:

HARRY YOUNG

Was ist deine Finish Line?
Ich habe keine Finish Line. Ich glaube, wenn man eine Finish Line hat, hat man alles erreicht, was man sich vorgenommen hat. Mein Ziel ist es, mir selbst zu beweisen, dass ich alle Zweifel, die ich an mir selbst habe, überwinden kann und dass man mit Entschlossenheit und harter Arbeit jeden Weg, den man sich vorgenommen hat, bewältigen kann. Mein aktuelles Ziel ist ein Podiumsplatz in einem stark besetzten Ironman Pro Feld!

Worauf bist du besonders stolz?
Ich bin stolz darauf, wie weit ich in diesem Sport gekommen bin. Ich bin stolz auf das, was ich aufgegeben habe, stolz auf die langen Tage, stolz auf die Hingabe, die ich für den fantastischen Sport Triathlon aufgebracht habe.

Was sind deine schlimmsten Angewohnheiten als Sportler?

Wow! Da gibt es so viele! Ich glaube, eine der schlimmsten Angewohnheiten ist, dass ich nicht mehr auf meinen Körper höre. Manchmal muss ich einfach die Handbremse ziehen, die Füße hochlegen und mich entspannen. Sags bloß nicht meinem Trainer, aber ich mache vielleicht nicht so viele Wadenbeugen, wie ich sage ... und Dehnen ... das mache ich definitiv nicht.

Wenn du 3 beliebige Personen (tot oder lebendig) zu einer Dinnerparty einladen könntest, wer wären sie und warum? Was würdest du kochen?
Oh mann, ich würde am liebsten Kevin Hart einladen, denn er ist urkomisch und nach ein paar Drinks hält er sich wirklich nicht mehr zurück. Zweitens würde ich Jonathan Van Ness von Queer Eye einladen, denn ich glaube, er würde den Raum mit seiner Energie und Extravaganz erhellen, er ist unglaublich! Drittens würde ich Wanda Skyes einladen, eine Frau mit so vielen Talenten sowohl in der Schauspielerei als auch in der Stand-Up Comedy.
Ich würde mich einfach zurücklehnen und die 3 miteinander reden lassen und alles mögliche geschehen lassen!