Athlet:

AARON ROYLE

Was ist deine Finish Line?
Besser zu sein als im letzten Jahr ... und die Olympischen Spiele!


Wem hast du es zu verdanken, dass du zum Sport gekommen bist? Erzähle uns deine Geschichte, wie alles begann, wie du dorthin kamst und wo du jetzt bist.
Als ich jünger war, bin ich auf Landes- und Bundesebene geschwommen. Aufgrund meiner Fitness durch das Schwimmen habe ich beim Crosslauf der Schule immer ziemlich gut abgeschnitten, und damals hat mein Schwimmtrainer auch einige Triathlons mitgemacht, und er schlug vor, es mit dem Triathlon zu versuchen. Ich war ein guter Schwimmer und Läufer, und welches Kind fährt nicht ferne Rad!
Ich machte bei den Junioren Fortschritte und vertrat Australien 2009 bei den Junioren-Weltmeisterschaften. Vier Jahre später wurde ich Elite U/23 ITU-Weltmeister, und vier Jahre später erfüllte ich mir meinen Kindheitstraum, mein Land bei den Olympischen Spielen zu vertreten, indem ich in Rio 2016 den 9. Platz machte.

Beschreibe deinen perfekten Tag - wie sieht er aus, was machst du und mit wem bist du unterwegs?
Aufwachen gegen 7:30 Uhr, Kaffee und Toast, um 8:30 Uhr raus aufs Rad für eine 90-minütige Ausfahrt in Font Romeu (französische Pyrenäen). Nach der Rückkehr nach Hause gibt es ein zweites Frühstück, gefolgt von einem harten Schwimmtraining um 11:30 Uhr - etwa 5km mit einem Hauptteil von etwa 2,4km harten Schwimmen. Danach würde ich nach Hause fahren, um zu Mittag zu essen und ein Nickerchen zu machen, um mich zu erholen und für eine weiter Einheit am Abend gegen 17 Uhr bereit zu sein. Abendessen (Pizza und vielleicht ein Bier) und zusehen, wie die Knights den Gegner in der NRL beseigen.

Was treibt dich morgens aus dem Bett und treibt dich an, dich weiter anzustrengen und deine Ziele zu verfolgen?
Ich strebe danach, besser zu werden und nicht stehen zu bleiben!